Finu ist zurück!

Biber Aktivität vom 27. Februar 2016

Nach einer langen Winterpause hat sich der Biber Finu sehr auf seine Biberfreunde gefreut. Deshalb erwartete er uns am Samstagnachmittag schon sehr gespannt.

Als es losging und wir einen Bach überquerten, hat Finu bemerkbar gemacht, dass er sehr durstig sei, denn in seiner Winterpause hat er nur geschlafen und vergessen zu trinken.

Mit Becher und Schnur haben wir uns Angelruten gebaut und das gesammelte Wasser dann im Finus` Trinknapf gesammelt.

Durst gelöscht, was nun? Hunger! Ein Feuer muss her!

Wir haben Äste gesammelt, Steine gesucht und Zeitungen ergattert. Das von uns Biber selbstgemachte und heissersehnte Feuer liess nicht lange auf sich warten.

Wann essen wir endlich z’ Vieri? – JETZT!

Danach musste das Essen wieder abtrainiert werden. So spielten wir eine stürmische Runde „Fangis“. Mit viel Gelächter, häufigem Stolpern und gemeinen Tricks wurde gerannt, um ja nicht dem Fänger in die Hände zu fallen.

Leider wurde es dann schon wieder Zeit um zu den Bibereltern zurückzukehren, nicht ohne dabei natürlich noch den tosenden Wasserfall gesehen zu haben.

Noch ein Tschi-ai-ai und schon war der Spass vorbei.

Wir freuen uns schon sehr aufs nächste Mal!

Bericht von Jona

20160227_155940 20160227_150008

Comments are closed.